Allgemein Suppen und Eintöpfe

Pastinaken-Kürbis-Suppe mit Apfel

Diese Suppe zergeht samtig auf der Zunge und hat eine ganz milde Schärfe. Perfekt zu dieser Jahreszeit. Am besten gleich mehr davon machen und einfrieren. Davon kann ich nicht genug bekommen (das gilt allerdings für einige andere Suppen auch 😉 ).
Wenn es dann auch noch die selbst gebackenen Pizzabrötchen dazu gibt, ergibt das eine tolle Hauptmahlzeit.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe oder 1 TL Knoblauchpaste
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm), in dünnen Scheiben
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Pastinaken, in Stücken
  • 150 g Hokkaido Kürbis, in kleinen Stücken (mit Schale)
  • 1 Apfel, in Stücken
  • 600 ml Gemüsebrühe (am besten mit der selbst gemachten Gemüsebrühpaste)
  • 3/4 TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Prisen Muskat
  • 1 EL weißer Balsamico
  • ca. 5 Zweige Thymian, die Blättchen davon

Das Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer ca. 2 Minuten darin andünsten. Kürbis, Pastinaken und Apfel zugeben und eine Minute weiter dünsten. Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer dazugeben, aufkochen und weitere 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Wenn das Gemüse gar ist, den Essig, Zucker, Muskat und Thymian hinein geben und pürieren.

Guten Appetit!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Da hätte ich auch Lust drauf. Pastinaken und Kürbis zusammen muss gut schmecken. LG Undine

  2. Ich hab noch nie was mit Pastinaken gemacht. Ich glaub, das sollte ich ändern 😉

    LG, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: