Allgemein Pasta, Polenta und Risotto

Steinpilzrisotto mit Champignons

Steinpilzrisotto mit Champignons

Wir lieben Risotto und dieses besonders. Vom letzten Südtirolurlaub habe ich sogar noch getrocknete Steinpilze übrig, welche ich im wunderschönen Meran gekauft habe. Klar gibt es sie auch bei uns zu kaufen, aber verbunden mit den Urlaubserinnerungen schmeckt es noch mal so gut 🙂

Man benötigt:

  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • ca. 5 EL Olivenöl
  • 250 g Risottoreis
  • 40 g getrocknete Steinpilze, ca. 30 Minuten in lauwarmen Wasser eingeweicht
  • 150 g Weißwein, trocken
  • 700 ml Gemüsebrühe, heiß (das Rezept für Gemüsebrühpaste gibt es hier)
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • 300 g braune Champignons, geputzt, in Scheiben
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 20 g Butter

Die Zwiebel in heißem Olivenöl glasig dünsten, dann den Reis dazugeben und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren weiter dünsten. Als nächstes die ausgedrückten Steinpilze weitere 2 Minuten mitdünsten. Das ganze nun mit dem Weißwein ablöschen und kurz garen bis es eindickt. Dann nach und nach schöpflöffelweise mit der heißen Brühe  aufgießen, und sobald die Flüssigkeit aufgenommen ist sofort nachgießen. Dabei immer fleißig rühren (mein Thermomix erweist mir hier großartige Dienste). Ich habe auch das Einweichwasser von den Steinpilzen mitverwendet und entsprechend die Brühe reduziert. In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Champignons in etwas Olivenöl braten (das könnte auch jemand anders übernehmen, da man ja mit Rühren beschäftigt ist ;-)). Nach ca. 20 Minuten ist die Brühe aufgebraucht und das Risotto fertig gegart.
Nun die Hälfte vom Parmesan mit der Butter unterrühren und zum Schluss noch die Champignons und die Petersilie.  Am Tisch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Als i-Tüpfelchen kann man das ganze noch mit feinem Steinpilz-Olivenöl beträufeln. Herrlich!

Guten Appetit!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. bei mir gab es heute auch Risotto, allerdings mit Safran 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: