Rote Bete-Pasta mit Rucola-Pesto

Meine Familie war etwas skeptisch als ich ihnen dieses Gericht anstelle der heißgeliebten Pasta servierte und war dafür mehr als begeistert von dieser Geschmacksexplosion. Inspiriert wurde ich zu diesem Rezept von Attila Hildmann und meinem neuen Spiralschneider.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1500 g frische Rote Bete
  • 80 g Rucola
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g Grana Padano
  • 50 g Haselnüsse (als Variante Pinienkerne)
  • 1 EL Limettensaft
  • 60 ml Olivenöl

Rote Bete schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghettis schneiden und in einem großen Topf mit kochendem gesalzenen Wasser 3 Minuten bissfest blanchieren. Die fertigen Nudeln abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Für das Pesto die restlichen Zutaten bis auf das Olivenöl in einen elektrischen Mixer geben und zu einem Brei mixen. Nun das Olivenöl dazugeben und wieder mixen. Ich gebe das Olivenöl in einem feinen Strahl dazu, währen der Mixer läuft. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Spaghetti scharf anbraten. Dann etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiterbraten. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Pesto vermengen.

Guten Appetit!

MerkenMerken

  1. Nur so eine Idee…. in das Kochwasser ( wenig) Balsamico und Himbeere rein geben.Man kann auch noch ein paar aromatischen , süßlichen Gewürze hinzufügen , je nach Geschmack. Für das Pesto die Kerne vorher leicht anrösten…..

  2. Das hört sich auch gut an. Vielen Dank für deine Anregung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: