Allgemein Pasta, Polenta und Risotto

Polenta-Schnitten mit gerösteter Paprika

Polenta-Schnitten mit gerösteter Paprika

Diese Polenta-Schnitten habe ich für unser Familientreffen am 2. Weihnachtstag gemacht. Wer Polenta mag, wird diese lieben. Eine tolle Kombination mit der gerösteten Paprika, eben mediterran. Das Rezept ist von Essen & Trinken.

Man benötigt für 20 Personen:

  • 500 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 TL Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)
  • 40 g Grana Padano, gerieben
  • 160 g Polenta-Grieß
  • 2 Bio-Eigelb
  • 2 Paprikaschoten
  • 6 Stiele Oregano
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL weißen Balsamico
  • Zucker
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Für die Polenta Milch, Butter, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenschale aufkochen und mit dem geriebenen Hartkäse mischen. Polenta-Grieß zuerst mit einem Schneebesen, dann mit einem Kochlöffel unter die kochende Milchmischung rühren. Eigelbe zügig unterrühren. Polenta-Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Rechteck von ca.  30 x 20 cm glatt streichen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Paprikaschoten putzen, vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der obersten Schiene unter dem vorgeheizten Backofengrill 10-12 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika in einen Gefrierbeutel geben und ausdampfen lassen. Paprika häuten und in dünne Streifen schneiden. Die Blätter von 4 Stielen Oregano zupfen und grob hacken. Paprikastreifen und Oregano in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl und Essig verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Polenta mit einem nassen Messer in 4 x 4 cm große Quadrate schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Polenta-Schnitten darin auf beiden Seiten in etwa 2 Minuten goldbraun rösten. Auf eine Platte legen, mit den Paprikastreifen belegen und mit dem restlichen Oregano garnieren.

Guten Appetit!

MerkenMerken

  1. Das sieht soo lecker aus. Das würd ich jetzt gern essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: