Laugenkonfekt

Mama, machst du uns wieder Laugenkonfekt? Bitte, bitte, bitte!
Das höre ich ziemlich oft, meine Mädels lieben diese kleinen Dinger wie verrückt. Die werden auch gerne zur Schule mitgenommen. Gehen einfacher als man denkt.

Man benötigt für 72 Stück:

Teig:

  • 1 Würfel Hefe
  • 300 ml Wasser, lauwarm
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 1 1/2 TL Salz

Lauge:

  • 1 Liter Wasser
  • 40 g Natron

Und:

  • grobes Steinsalz
  • geriebener Emmentaler

Die Hefe mit dem Wasser und dem Zucker verrühren und 5 Minuten ruhen lassen. Danach Weizenmehl und Salz dazugeben und gut 2 Minuten mit den Knethaken des Mixers kneten (oder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen). Den Teig in eine geölte Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1/2 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.
Den  Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 12 Stücke  teilen. Jedes Teil zu einer Rolle formen und diese wiederum in 6 Stücke teilen.
Das Wasser mit dem Natron in einem Topf aufkochen und jedes Stück für einige Sekunden hinein tauchen. Anschließend auf ein Backblech mit Backpapier geben. Nun nach Wunsch mit groben Steinsalz oder geriebenem Käse bestreuen und im Backofen ca. 10 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und fertig!
Ich friere das Laugenkonfekt ein (das muss aber schnell gehen, bevor sich alle darauf stürzen!) und hole es an Schultagen morgens aus dem Gefrierschrank. In weniger als 30 Minuten sind diese bei Zimmertemperatur aufgetaut und schmecken wie frisch gebacken.

Guten Appetit!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Oh wie schön da ist ja das leckere Gebäck wovon Fiona spricht 🙂 ich habe gerade deinen Teig gemacht und bin total gespannt.

  2. Lecker, muss ich auch mal ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: