Saucen, Dips und Pesto

Auberginencreme

Auberginencreme

Heute gibt es nicht nur ein neues Rezept, sondern ich möchte Euch auch mein neues Logo vorstellen. Dieses hat die Illustratorin Carina von der Augsburger Agentur Elfgenpick für mich gemacht. Vielen Dank dafür! Hier könnt Ihr Euch anschauen was sie sonst noch so Tolles macht.

Logo natürlich schmeckts

Diese Auberginencreme kann ich wärmstens empfehlen. Sehr lecker auf frischem Brot, z. B. diesen Pizzabrötchen oder als Dip. Sehr schnell ist eine größere Menge für eine Party gemacht.

Für 6-8 Personen:
  • 400 g Auberginen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Sesampaste (Tahin)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen (am besten frisch gemörsert)
  • 4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, abgetropft und in Streifen geschnitten
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 Stängel glatte Petersilie, davon die Blätter, fein gehackt

Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Auberginen waschen und abtrocknen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 30 Minuten garen, abkühlen lassen, das Fruchtfleisch herauskratzen und in eine Schüssel geben.
Knoblauch auspressen und dazugeben, ebenso die restlichen Zutaten bis auf die Petersilie. Nun alles mit dem Pürierstab vermengen bis eine homogene Masse entsteht. Zum Schluss die Petersilie unterrühren. Abschmecken und fertig!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Schick, Schick, dein neues Logo! Passt sehr schön zu deinem Blog. Das Rezept gefällt mir super. Bin immer auf der Suche nach Partyrezepten. Kommt gleich auf die Favoritenliste. LG Undine

    • Vielen Dank Undine, das freut mich sehr! Bei meiner letzten Geburtstagsfeier waren alle begeistert von der Auberginencreme. LG Zorica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: