Allgemein Aus dem Ofen

Antipastigemüse mit Rosmarinkartoffeln

Antipastigemüse mit Rosmarinkartoffeln

Antipastigemüse mit Rosmarinkartoffeln schmeckt besonders gut, wenn es an einem lauen Sommerabend draußen auf der Terrasse serviert wird (träum..) Da das noch ein Weilchen dauern könnte stimmen wir uns trotzdem schonmal auf Sommer ein;-)

Antipastigemüse:

  • 2 kg frisches Gemüse, mundgerecht geschnitten (Zucchini, Paprika, Fenchel, Aubergine, Champignons)
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt oder 2 TL Knoblauchpaste
  • ca. 10 Zweige frischen Thymian, davon die Blättchen abgezupft und gehackt
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • ca. 5-8 EL Olivenöl

Das Olivenöl mit den Gewürzen gut vermischen und mit dem Gemüse vermengen. Dieses in zwei Portionen auf ein Backblech mit Backpapier geben und für jeweils 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180 °C) schieben. Lauwarm oder kalt servieren.

Rosmarinkartoffeln:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (Drillinge), gewaschen und gebürstet, halbiert
  • ca. 3 Zweige frischen Rosmarin, gehackt
  • Salz aus der Mühle
  • ca. 4 EL Olivenöl

Die Kartoffeln mit den restlichen Zutaten vermischen und auf ein Backblech mit Backpapier geben und für ca.30 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180 °C) schieben. Vor dem Anrichten noch mit Rosmarinöl beträufeln.

Diese Kombination ist ein Gedicht! Dazu passen auch Pizzabrötchen.

Guten Appetit!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Antipasti und Rosmarinkartoffeln gehen immer! LG Undine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: